Expeditionsmobil der BW-Stiftung macht Station in Grünsfeld

Nachhaltigkeit - Was ist das?

Das Thema lautet Nachhaltigkeit: Die Schülerinnen und Schüler der Dorothea-von-Rieneck-Schule in Grünsfeld hatten an zwei Tagen die Gelegenheit, sich im Expeditions-Mobil der Baden-Württemberg-Stiftung zu informieren und eigene Experimente durchzuführen. Vom Holzverbrauch der alten Römer angefangen zur zukunftsorientierten Waldnutzung italienischer Mönche vor eintausend Jahren, über die Zeit des Wirtschaftswunders nach dem zweiten Weltkrieg mit enormen Verbrauch an Ressourcen , reift die Erkenntnis, dass die Umwelt, die Wirtschaft und das Zusammenleben der Menschen so gestaltet werden soll, dass auch zukünftige Generationen weiterhin gut leben. - Die Energiewende ist nötig! Wie kann das gelingen? Da fossile Energieträger irgendwann aufgebraucht sind, bietet die Nutzung erneuerbarer Energien Lösungen an.
Die Schüler stellten sich daraufhin folgende Fragen:
        ·    Was brauche ich wirklich?
        ·    Worauf kann ich verzichten, ohne dass mir was fehlt?
        ·    Was ist mir wirklich wichtig?
Beispiele aus den Bereichen Mobilität, Haushalt und Freizeit verdeutlichen, wo jeder einzelne Energie sparen kann.
Im anschließenden Praktikum bauten die Schüler mikrobielle Brennstoffzellen aus Hefe und Zucker. Dabei wird die von Hefe bei der Oxidation gewonnene Energie in Elektrizität umgewandelt. Beeindruckend war das Ergebnis der jungen Forscher, als alle Brennstoffzellen gemeinsam einen kleinen Propeller und einen Musikchip antrieben.




<< zur Übersicht

Termine



  • 21.02.18 Schnuppertage an der Mädchen- und Jungenrealschule St. Bernha


  • 22.02.18 Letzte Meldung für das Beratungsverfahren (Klasse 4)


  • 03.03.18 Infotag Mädchen- und Jungenrealschule St. Bernhard


  • 05.03.18 Radfahrausbildung Klasse 4a


  • 05.03.18 bis 09.03.18 Klasse 9 Dezentrale Prüfung Englisch




IMPRESSIONEN
Unsere Schule

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Grundschule Grünsfeld-Wittighausen | Hauptstraße 22 | 97947 Grünsfeld | Telefon: 09346 294 | Fax: 09346 95002 |